Instrumente des Handelsmarketings (IHMK)

Beschreibung

Lehrinhalte:

  • Standortpolitik
  • Sortimentspolitik
  • Preispolitik
  • Politik der Werbung außerhalb und am Point of Purchase
  • Politik der Verkaufsraumgestaltung und der Warenplatzierung
  • Handelsmarkenpolitik

Qualifikationsziele

Die Entscheidungsträger im Handel haben ein umfangreiches Instrumentarium, um die Kunden im Sinne der Unternehmens- und Marketingziele zu beeinflussen. Die Studierenden lernen die Rahmenbedingungen, Ziele, Entscheidungsfragen und Wirkungsweisen der einzelnen Instrumente kennen. Sie sollen in die Lage versetzt werden, über den zielorientierten Einsatz der Marketing-Instrumente im Handel zu entscheiden. Die Inhalte der Vorlesung werden an ausgewählten Themen und Aufgaben geübt und dabei vertieft.

Empfohlenes Vorwissen: Absatzmarketing

Literatur

  • Ahlert, D.; Kenning, P., Handelsmarketing - Grundlagen der marktorientierten Führung von Handelsbetrieben, Heidelberg 2007

  • Barth, K.; Hartmann, M.; Schröder H., Betriebswirtschaftslehre des Handels, 6. Aufl., Wiesbaden 2007
  • Haller, S., Handelsmarketing, 3. Aufl., Ludwigshafen 2008

  • Liebmann, H.-P.; Zentes, J.; Swoboda, B., Handelsmanagement, 2. Aufl., München 2008

  • Müller-Hagedorn, L., Handelsmarketing, 4. Aufl., Stuttgart 2005

  • Müller-Hagedorn, L., Natter, M., Handelsmarketing, 5. Aufl., Stuttgart 2010

  • Schröder, H., Handelsmarketing - Strategien und Instrumente für den stationären Einzelhandel und für Online-Shops, Wiesbaden 2012

  • Schröder, H., Multichannel-Retailing, Berlin, Heidelberg 2005

Abschluss

Bachelor

Turnus

jedes dritte Semester (das nächste mal im Sommersemester 2020)

Sprache

Deutsch

Prüfungsart

Klausur

Voraussetzungen

siehe Prüfungsordnung

Weitere Informationen

siehe Modulhandbuch