Essener Kontrapunkt von Professor Schröder erschienen:

Axel Gloger stellt mit seinem Buch „Betriebswirtschaftsleere“ die Frage:
Wem nützt BWL noch?

Seine Antwort ist, dass das Studium der BWL weitgehend überflüssig sei.
Wir stellen die Frage: Wem nützt das Buch von Axel Gloger?
Unsere Antwort ist, dass es im Zweifelsfall mehr Schaden anrichtet, als dass es irgendwem nützen kann. Die Sicht­weise des Autors ist unausgewogen, das Quellenstudium schlecht, viele Aussagen sind falsch und problematisch, viele Motive unbewiesen und Verallgemeinerungen nicht haltbar.
In der neuen Ausgabe unseres Essener Kontrapunkts belegen wir im Einzelnen, warum wir zu diesem Ergebnis kommen und warum das Buch misslungen ist.

 

Der Essener Lehrstuhl von Professor Schröder für "Marketing und Handel" verbindet seit über 20 Jahren wissenschaftliche Forschung mit praktischer Anwendung.

Unser Credo lautet:

Eine Theorie ist so gut, wie sie praktisch anwendbar ist.

Wir haben die Wertschöpfungskette im Blick und befassen uns vor allem mit diesen Themen: 

  • Kundenverhalten im stationären Einzelhandel und in Online-Shops
  • Erfassung und Analyse quantitativer und qualitativer Daten
  • horizontale und vertikale Kooperationen
  • Handelsmanagement, Handelscontrolling und Handelsmarketing
  • Category Management, Shopper Research, Shopper Insight, Shopper Marketing
  • Multichannel-Retailing und Online-Shops

Schwerpunktbranchen unserer Kooperation mit der Praxis sind Konsumgüter, Lebensmittel, Zeitungen und Zeitschriften sowie Apotheken. Wenn Sie an einer Zusammenarbeit im Bereich der Lehre oder der Forschung interessiert sind, dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung. 

Ihr

Aktuelle Meldungen

.