ESSENER AUFTAKT 2016/1: Online-Vertrieb von Lebensmitteln 2015

Es gibt in Deutschland zahlreiche Online-Shops, die Lebensmittel vertreiben, teilweise seit zehn Jahren oder länger, teilweise erst seit kurzer Zeit. Die Vermarktungskonzepte zeichnen sich durch eine große Bandbreite unterschiedlicher Leistungen und Preismodelle aus, mit denen sie eine ebenso große Bandbreite an Kundenbedürfnissen zu erreichen versuchen. Wir analysieren, mit welchen Online-Konzepten Filialisten, Pure-Player, vertikal unabhängige Einzelhändler und hybride Handelssysteme Lebensmittel vermarkten.

Sie können den Artikel hier herunterladen.

ESSENER AUFTAKT 2015/2: Online-Shops im Einzelhandel - Wie viel Platz lassen sie noch den stationären Geschäften?

Stimmt es, dass stationäre Händler den Kunden im Vergleich zu Online-Shops bessere Beratung und mehr Dienstleistungen bieten? Auf diese Aussage trifft man sehr häufig. Wir stellen aber fest, dass manche Online-Shops etliche stationäre Händler auf diesen Gebieten bereits überholt haben. Wir zeigen an vielen Beispielen auf, wie Online-Shops die Kunden vor, während und nach dem Kauf unterstützen. Und wir zeigen auch, wie es den Online-Shops damit gelingt, Kaufrisiken der Kunden zu reduzieren sowie ihnen Convenience und Einkaufserlebnisse zu vermitteln.

Sie können den Artikel hier herunterladen.

ESSENER AUFTAKT 2015/1: Konzepte des Online-Vertriebs von Lebensmitteln und ihre Bedeutung für den Wettbewerb im Einzelhandel

Der Online-Einzelhandel von Lebensmitteln in Deutschland zeichnet sich durch eine hohe Vielfalt an Erscheinungsformen und Vermarktungskonzepten aus. So können die Anbieter Kunden mit sehr unterschiedlichen Bedürfnissen erreichen. Es sind vor allem viele kleine Händler, die für Angebotsvielfalt sorgen. Es spricht viel dafür, dass die betrachteten Kundengruppen die Vorteile des Online-Kaufs höher einschätzen als die höheren Preise für Produkte und Lieferung. Ebenfalls spricht viel dafür, dass die Lebensmittel-Online-Shops die Funktionsfähigkeit des Wettbewerbs im Lebensmittel-Einzelhandel erhöhen.

Sie können den Artikel hier herunterladen.

ESSENER AUFTAKT 2014/1: Tiernahrung vor Ort, Tiernahrung in Online-Shops: Was die Kunden erwarten und welche Konzepte die Händler brauchen – dargestellt am Beispiel von Hundefutter

Welche Kunden kaufen welche Produkte aus welchen Gründen in stationären Geschäften oder in Online-Shops? Was können Händler im stationären Einzelhandel tun, um die Abwanderung ihrer Kunden in die Online-Shops zu bremsen? Welche  Ansatzpunkte bietet das Category Management zur Lösung der Probleme? Diese Fragen beantworten wir am Beispiel der Warengruppe Hundefutter.

Sie können den Artikel hier herunterladen.