Exkursion zu Dr. Oetker im Dezember 2015

Exkursion zu Dr. Oetker im Dezember 2015

Im Rahmen der Veranstaltung „Category Management und Shopper Marketing in Theorie und Praxis“ fand am 10.12.2015 für die 17 teilnehmenden Studierenden eine ganztägige Exkursion zu Dr. Oetker nach Bielefeld statt.
Nach einer sehr freundlichen Begrüßung durch mehrere Vertreter des Category Management-Teams von Dr. Oetker ging es für alle Teilnehmer zu einer Führung durch die Dr. Oetker Welt, wo die Studierenden mit der Geschichte und den Prinzipien von Dr. Oetker vertraut gemacht wurden. Nach einer kleinen Mittagspause arbeiteten die Studierenden in Kleingruppen an drei verschiedenen Fallstudien zu den Themen Promotion, Sortiment und Platzierung. Um ein besseres Verständnis für die Inhalte der Fallstudien zu erhalten und um die Gegebenheiten in einem realen Umfeld begutachten zu können, fuhren alle Gruppen in einen nahegelegenen Supermarkt. Abschließend präsentierten die Studierenden ihre Gruppenergebnisse vor dem Category Management-Team und hatten die Möglichkeit, sich mit den Praktikern auszutauschen.

„Die Exkursion zu Dr. Oetker, im Rahmen der Veranstaltung CMSMiTuP, hat mir einen guten Einblick in das Unternehmen Dr. Oetker und insbesondere in das Berufsfeld des Category Managers ermöglicht. Durch die Bearbeitung einer Fallstudie mit anschließender Präsentation konnte ich einen praxisnahen Eindruck in den Beruf erhalten.“

„Ein mit Liebe zum Detail geplanter Tag, der den Übergang von der Theorie zur Praxis mit interessanten Workshops zum Thema Category Management ermöglicht hat. Neben vielen Informationen über Dr. Oetker und aufschlussreichen Gesprächen mit den Mitarbeitern haben auch die hauseigenen Leckereien zu einem rundum gelungenen Tag beigetragen!“

„Die Exkursion hat die Inhalte, die uns in der Theorie bereits in der dreitägigen Veranstaltung vermittelt wurden, gut wieder ins Gedächtnis gerufen und noch vertieft. Durch die Exkursion nach Bielefeld haben wir erfahren, welche Schwerpunkte den Alltag eines Category Managers bestimmen und dadurch war es uns sehr gut möglich, die theoretischen Inhalte, die uns einige Wochen zuvor vermittelt wurden, in der Praxis wiederzufinden. Die recht abstrakten theoretischen Inhalte wurden so besser greifbar gemacht.“