Vorlesung

Handel in Theorie und Praxis (vormals Distribution und Handel) - Vorlesung (Master) (HTP (vormals DH))

Dozent:
  • Univ.-Prof. Dr. Hendrik Schröder
Ansprechpartner:
Semester:
Sommersemester 2022
Turnus:
jedes dritte Semester
Termin:
dienstags, 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr
Raum:
R11 T03 C15
Beginn:
12.04.2022
Sprache:
deutsch

Beschreibung:

Die Studierenden

  • kennen wissenschaftlich fundierte Methoden zur Systematisierung der Erscheinungsformen des Handels sowie Ansätze zur Beschreibung und Erklärung der Entwicklung im Handel
  • sind in der Lage, die Anforderungen der Kund*innen an die Distribution zu erkennen, zu analysieren und Lösungsvorschläge zu entwickeln
  • lernen, wie eine Aufgabe der Distribution in den einzelnen Phasen des Managementprozesses strukturiert und einer Lösung zugeführt werden kann 

Qualifikationsziele:

Lehrinhalte:

  • Grundbegriffe und Grundlagen der Distribution von Gütern
  • Gesamtwirtschaftliche Betrachtung der Güterdistribution
  • Wissenschaftssystematische Einordnung von Handelsbetriebslehre und Handelsforschung
  • Systematisierung der Erscheinungsformen des Handels
  • Beschreibung und Erklärung der Entwicklung im Handel 

Literatur:

  • Ahlert, D., Distributionspolitik, Das Management des Absatzkanals, 3. Aufl., Stuttgart, Jena 1996
  • Barth, K.; Hartmann, M., Schröder, H., Betriebswirtschaftslehre des Handels, 7. Aufl., Wiesbaden 2015
  • Kornmeier, M., Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten – Eine Einführung für Wirtschaftswissenschaftler, Heidelberg 2007, S. 1-106
  • Müller-Hagedorn, L.; Toporowski, W.; Zielke, S., Der Handel, 2. Aufl., Stuttgart 2012
  • Schröder, H.; Olbrich, R.; Kenning, P.; Evanschitzky, H. (Hrsg.), Distribution und Handel in Theorie und Praxis, Wiesbaden 2009
  • Stegmüller, R., Methodologische Fragen, in: Bartscher, S.; Bomke, P. (Hrsg.), Einführung in die Unternehmungspolitik, Stuttgart 1995, 379-406
  • Zentes, J.; Swoboda, B., Morschett, D., Kooperationen, Allianzen und Netzwerke, 2., Aufl., Wiesbaden 2005

Prüfungsart:

Klausur oder Hausarbeit mit ggfl. anschließender Präsentation

Formalia:

 

Empfohlenes Vorwissen: Absatzmarketing

Zum Modul erfolgt eine modulbezogene Prüfung in der Gestalt einer Klausur (in der Regel 90-120 Minuten) oder einer Hausarbeit (10-20 Seiten) mit ggfls. anschließender Präsentation (10-15 Minuten). Ob eine Präsentation verlangt wird, wird zu Beginn der Veranstaltung bekannt gegeben, in diesem Fall geht die Hausarbeit mit 75% und die Präsentation mit 25% in die Modulnote ein. Die Prüfungsform – Klausur oder Hausarbeit mit anschließender Präsentation – wird innerhalb der ersten Wochen der Vorlesungszeit vom zuständigen Dozenten festgelegt.

Material:

  • Die Kursunterlagen sind nur einer beschränkten Nutzergruppe zugänglich. Entweder sind Sie nicht eingeloggt, oder nicht in einer autorisierten Nutzergruppe.