Catharina Sterthoff, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Alles begann mit dem Wunsch ein Praktikum zu absolvieren. Ich war der Auffassung, dass es positiv ist schon früh praktische Erfahrungen zu sammeln - nicht nur für den Lebenslauf, sondern auch für sich selbst. Der Lehrstuhl für Marketing und Handel legt ebenfalls viel Wert auf die praktische Erfahrung und bietet den Studierenden ein studienintegriertes Praktikum im Bereich Category Management an. Am Anfang sagte mir dieser Bereich nichts und ich konnte mir nicht viel darunter vorstellen. Dann habe ich das Modul "Category Management und Shopper Marketing in Theorie und Praxis" belegt. Es war ein super spannendes Modul, welches ich nur wärmsten empfehlen kann, da es sehr praxisorientiert ist. Nach dem Modul stand für mich fest, dass ich in dem Bereich mehr Erfahrung sammeln möchte. So absolvierte ich ein Praktikum im Bereich Category Management bei Unilever in Hamburg. Es war definitiv die richtige Entscheidung. Am spannendsten fand ich den Umgang mit Nielsen und die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Schnittstellen wie der Marktforschung und dem Vertrieb. Das vorherige Modul hat mir auch im Praktikum viel geholfen, so wusste ich was mich bereits erwartet und was sich z.B. hinter Nielsen oder hinter der Gfk verbirgt. Ich finde es toll, dass der Lehrstuhl für Marketing und Handel die Studierenden dabei unterstützt ein Praktikum zu absolvieren und kann ein Praktikum während des Studiums nur weiterempfehlen."

Damian Madeja, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Während meiner Studienzeit absolvierte ich ein halbjähriges Praktikum bei dem Lebensmittelhersteller Dr. August Oetker KG, in dem Bereich Category Management - Nährmittel.

Das Theoriewissen zum Thema Vertrieb, Marketing und vor allem Category Management konnte ich vorab mit Hilfe des Lehrstuhls für Marketing und Handel erlernen. Das Praktikum ermöglichte mir das Theoriewissen mit einer großen Praxiserfahrung zu ergänzen. Ich bekam die Chance zu erfahren, mit welchen Problemstellungen und Aufgaben die Abteilung des Category Managements tagtäglich konfrontiert ist, aber auch, was es bedeutet Teil eines Teams in einem internationalen Großunternehmen zu sein. Mein persönliches Highlight war das Arbeiten mit den Daten aus dem Handelspanel (hier vor allem Nielsen). Damit war ich bspw. in der Lage einzusehen, wie sich die Umsatz- und Absatzzahlen eines Neuproduktes deutschlandweit entwickeln, aber auch welche Produkte innerhalb einer Warengruppe besonders erfolgreich sind!

Unabhängig davon, ob im Category Management oder in einem anderen Bereich, ein Praktikum kann ich nur empfehlen!"

Helena Fiegel, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Der Lehrstuhl für Marketing und Handel hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Studierenden während des Studiums an die Praxis heranzuführen. Das geschieht nicht nur in Form von praxisnahen Modulen an der Universität, sondern auch durch konkrete Veranstaltungen, bei denen die Studierenden erste Kontakte mit potenziellen Arbeitgebern knüpfen können – ein Angebot, das dankend angenommen werden sollte. Die Möglichkeit mit Unternehmen in Kontakt zu treten und diese kennenzulernen, ist eine tolle Chance!

Ich selbst habe das Angebot des sechsmonatigen Praktikums im Bereich „Category Management und Shopper Marketing“ wahrgenommen, welches ganz im Sinne der Studierenden ausgelegt ist. Während dieses Zeitraums hatte ich einen tiefen Einblick in konkrete Projekte und konnte diese aktiv mitgestalten. Der Austausch und die enge Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen aus Industrie und Handel hat mir besonders gut gefallen. Ich habe mich über den ganzen Zeitraum sehr gut betreut gefühlt!"

Diana Suffner, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Der Lehrstuhl für Marketing und Handel ermöglicht den Studierenden sowohl die Vermittlung von theoretischen Inhalten als auch den Austausch mit der Praxis. So bekam ich die Möglichkeit, im Rahmen des Moduls 'Category Management – das Praktikum', für ein halbes Jahr bei einem der weltweit führenden Lebensmittelhersteller mitzuarbeiten. Neben den rein fachlichen Kompetenzen habe ich durch dieses Praktikum auch meine persönlichen und methodischen Fähigkeiten weiter entwickeln können – beispielsweise durch die Vorstellung meiner selbstständig erarbeiteten Ergebnisse vor einer großen Gruppe.

Gleichzeitig bestand eine stets freundliche und hilfsbereite Betreuung seitens des Lehrstuhls. So wurde ich mit Hilfe der angebotenen Module optimal auf die Tätigkeiten im Unternehmen vorbereitet. Zudem fand bereits in der Bewerbungsphase ein reger Austausch mit den Mitarbeitern des Lehrstuhls statt."

Joana Brasche, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Der Lehrstuhl für Marketing und Handel bietet Studierenden ein sehr abwechslungsreiches Angebot an verschiedenen Veranstaltungen. Besonders hervorheben möchte ich das Seminar "Category Management und Shopper Marketing kompakt" in dem echte Fallstudien von Markenartiklern und Handelsunternehmen bearbeitet wurden. Diese Veranstaltung ist die perfekte Kombination aus Theorie und Praxis. Darüber hinaus hatten die Mitarbeiter des Lehrstuhls immer ein offenes Ohr für Probleme, Ideen und Verbesserungsvorschläge, um den Studierenden somit weiterhin ein umfangreiches und abwechslungsreiches Angebot an Lehrveranstaltungen zu bieten, welches sie auf das Berufsleben bestens vorbereitet."

Cora Nünning, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Am Lehrstuhl für Marketing und Handel begann für mich alles mit der Veranstaltung „Angewandte Marktforschung“.  Ich suchte nach dem Abschluss des Kernstudiums nach einer Alternative zu den klassischen Vorlesungen und Übungen. Durch diverse Fallstudien und ein eigenes Forschungsprojekt wird die anfänglich vermittelte Theorie zur empirischen Marktforschung unmittelbar auf die Praxis angewandt. Ein Highlight in meinem Studium stellte die Abschlusspräsentation vor Unternehmensvertretern einer Apothekenkooperation in Frankfurt dar, an der noch drei weitere Kommilitonen teilnehmen durften.

Das gute Verhältnis zwischen den wissenschaftlichen Mitarbeitern und den Studenten sowie die kleine Teilnehmerzahl und spannend gestaltete Veranstaltungseinheiten, in die man auch eigene Ideen einbringen konnte, regten mich an, noch acht weitere Lehrveranstaltungen zu belegen und meine Bachelorarbeit am Lehrstuhl zu schreiben. Der Lehrstuhl hat mein Interesse für den weiterführenden Master mit der Vertiefung Marketing und Management geweckt und mit Sicherheit sehr gute Grundlagen dafür geschaffen. Danke!"

Lena Spielvogel, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Der Lehrstuhl für Marketing & Handel hat mich während meines Studiums stets gefordert und gefördert und mein Engagement stets gewürdigt, sodass ich heute über ein solides Fundament für einen weiterführenden Master verfüge."

Alexander Bauchrowitz, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Ich empfehle jedem Studenten, der sich noch in der Orientierungsphase befindet, sich mit den Veranstaltungen des Lehrstuhls für Marketing & Handel auseinanderzusetzen. Der oft gehegte Irrglaube, bei Marketing handele es sich 'nur um Werbung', wird schnell ausgeräumt und es findet sich ein spannendes und breit gefächertes Feld an Veranstaltungen Nicht zuletzt eine stets freundliche, engagierte und hilfsbereite Betreuung bei sämtlichen studienrelevanten Problemstellungen ermöglichten es mir, mein Vertiefungsstudium sowie meine Seminar- und Bachelorarbeit mit einer sehr guten Note zu absolvieren."

Christian Kümmerlein, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Mir persönlich hat das Praxisprojekt Food Online sehr gut gefallen. Da ich gerade das Thema sehr interessant finde und die Zukunft von Online-Lebensmittelhändlern noch ungewiss ist, schreibe ich aktuell auch meine Bachelorarbeit in diesem Bereich. Ich hoffe, dass Sie das Praxisprojekt auch für spätere Jahrgänge anbieten, da es nicht nur einen Einblick in das Thema gibt, sondern auch Teamarbeit und strukturiertes Arbeiten fördert."

Lenard Ludwigs, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

"Der Lehrstuhl für Marketing & Handel hat mir mit dem einzigartigen Modul 'Category Management in der Praxis' ein halbjährliches Praktikum bei einem der größten Handelsunternehmen in Deutschland ermöglicht - und das für 30 Credits. Dies erlaubt mir, Theorie und Praxis schon während meines Studiums zu kombinieren, ohne Zeit zu verlieren. Während des Praxissemesters hat stets eine hervorragende Betreuung seitens des Lehrstuhls stattgefunden und ich habe eine Menge für die Zukunft mitgenommen. Empfehlenswert!"

Olivia Luppa, Bachelor of Science (Betriebswirtschaftslehre)

„Am Lehrstuhl für Marketing & Handel hat mir besonders gut die Kombination von Theorie und Praxis gefallen. Dank des Seminars „Category-Management" bekam ich sogar ein Praktikumsangebot eines international tätigen FMCG-Unternehmens in Hamburg. Diese Erfahrung sowie diverse praxisorientierte Projekte waren für den Einstieg ins Berufsleben sehr hilfreich! Nach meinem Bachelor konnte ich direkt als Junior Produkt Marketing Managerin durchstarten."